Referenten 2016

  • Rita Steffes-enn - Das Schweigen der Opfer

    Zentrum für Kriminologie und Polizeiforschung
    Sexuelle und körperliche Übergriffe gegen Frauen und Kinder gehen uns alle an.

    Weiterlesen ...
  • Tim Wroblewski - Die psychosoziale Prozessbegleitung in der StPO

    Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz 
    Mit der psychosozialen Prozessbegleitung wird der Opferschutz im Strafverfahren durch das 3. Opferrechtsreformgesetz (3. ORRG) weiter ausgebaut.

    Weiterlesen ...
  • Prof. Dr. Mark Vollrath - Warum ist Autofahren so langweilig, dass man ständig aufs Handy schauen muss?

    Technische Universität Braunschweig
    Jeder hat heutzutage ein Smartphone. Im Bus, in der Stadt, im Geschäft, beim Warten: Schnell nochmal draufschauen! Eine WhatsApp, Musik hören, PokemonGo, manchmal sogar telefonieren. Ist tatsächlich das Autofahren so einfach, dass man gleichzeitig etwas anderes tun kann? Oder ist das Handy einfach zu spannend?

    Weiterlesen ...
  • Dr. Heinz Kindler - Kinder als Opfer von Vernachlässigung

    Deutsches Jugendinstitut
    Vernachlässigung stellt die mit Abstand häufigste Form von Kindeswohlgefährdung in Deutschland dar. Überwiegend handelt es sich um chronische Fälle ohne lebensbe-drohliche Einzelereignisse. Schädigung geschieht nach und nach über eine Kumulation von Mangelerfahrungen.

    Weiterlesen ...
  • Dr. Jutta Helmerichs - Hilfen für Betroffene von Katastrophen und Terroranschlägen im Ausland

    Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
    Rund 50 Millionen Bundesbürgerinnen und –bürger treten jährlich eine Auslandsreise an. Die Zahl der Deutschen, die weltweit Urlaubs- und Geschäftsreisen unternehmen, steigt stetig. Hierbei sind sie auch den Gefahren von großen Unglücksfällen und Terroranschlägen ausgesetzt.

    Weiterlesen ...
  • Prof. Dr.-Ing. habil Klaus O. Rompe - Seniorinnen & Senioren im Straßenverkehr - Täter oder Opfer?

    Der Anteil der Senioren 65+ an den Getöteten im Straßenverkehr nimmt weiter zu. Im Jahre 2020 werden in Deutschland etwa 1/3 der Verkehrstoten Senioren 65+ sein. 50% der getöteten Senioren sind derzeit Fußgänger oder Radfahrer und 40% Pkw-Insassen. Senioren verunglücken seltener, werden allerdings häufiger bei einem Unfall getötet. Das gilt mit dem Auto, mit dem Fahrrad und zu Fuß.

    Weiterlesen ...
  • Petra Söchting - Gewalt gegen Frauen“ – Prävention durch niedrigschwellige Beratung

    Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben
    Jede dritte Frau in Deutschland erlebt mindestens einmal in ihrem Leben Gewalt. Viele Betroffene schweigen über diese Erfahrungen – aus Angst, Scham oder weil sie nicht wissen, an wen sie sich wenden können.

    Weiterlesen ...
  • Joe Bausch - Ein Blick hinter die Gefängnismauer

    Seit über 25 Jahren arbeite ich als Gefängnisarzt in Werl, einer der größten Justizvollzugsanstalten in Deutschland. Die Häftlinge vertrauen mir. Sie erzählen von ihren dunklen Seiten, lassen tief in die Abgründe ihrer Seele blicken. Hautnah erlebe ich Konflikte und Tragödien.

    Weiterlesen ...
  • Dr. Michael Kilchling - Der Täter-Opfer-Ausgleich als Opferrecht: Entwicklung und Entwicklungs-potenzial aus rechtlicher und kriminalpräventiver Perspektive

    Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht Freiburg
    Ungeachtet weitreichender Reformen zugunsten der Opfer von Straftaten kann das Strafverfahren deren berechtigten Wünschen und Bedürfnisse nur bedingt gerecht werden. Insbesondere die Bewältigung der mittel- und längerfristig nachwirkenden Tatfolgen kann mit den Mitteln des traditionellen Straf- und Strafprozessrechts nicht umfassend unterstützt werden.

    Weiterlesen ...
  • Prof. Dr. Kurt Mühler - Wie viel Viktimisierung steckt im Sicherheitsempfinden?

    Universität Leipzig
    Die Frage scheint trivial. Auf Viktimisierung bezieht sich die ursprüngliche Erklärung des Zu-standekommens von Kriminalitätsfurcht bzw. des Sicherheitsempfindens. Das Erklärungsar-gument ist dem Alltagsdenken entnommen und weist die Gestalt von Selbstevidenz auf.

    Weiterlesen ...